Träger Kleid mit Kellerfalte aus Strickstoff

Burda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 Oberteil

Den Strick-Stoff im Zickzack-Muster habe ich mir bereits im Frühjahr 2013 gekauft und seit dem liegt er in meinem Stoffschrank. Ursprünglich sollte es mal ein Top mit Wasserfallausschnitt werden. Aus irgendeinem Grund habe ich es aber nie genäht. Wahrscheinlich habe ich doch noch unterbewusst auf etwas passenderes und den perfekten Schnitt gewartet.

Burda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 auf Puppe seitlichBurda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 Rückenteil

Zum Stoff hatte ich mir ein einen creme und hummer farbigen Unterstoff aus Bambus ausgesucht, da ich mir noch nicht sicher war, mit welchem Unterstoff ich den Strickstoff vernähe. Auf den Fotos könnt Ihr die unterschiedliche Wirkung sehen.

Spitze mit hummer Spitze mit creme

Die entscheidende Inspiration ein Kleid aus dem Stoff zu nähen, kam von der Werbung für ein MISSONI Parfum aus der InStyle Juni Ausgabe.

Missoni Parfum Werbung

Da ich bereits einige Kleider mit einer ähnlichen Form habe und ich sowieso mal wieder ein Trägerkleid nähen wollte, habe ich mir das Modell 113 aus der Burda Style 5/16 ausgesucht (hier gepinnt).

Da die Standardgröße für die meisten Modelle 168 cm beträgt habe ich jeweils 2 cm oberhalb der Taille und am Saum gekürzt. Bei der Taillenkürzung habe ich einfach eine parallele Linie 4 cm oberhalb der  Taillenlinie eingezeichnet, die beiden Linien dann aufeinandergelegt und mit Tesafilm fixiert.

Burda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 Taillenverkürzung Burda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 Taillenverkürzung 2

Zunächst hatte ich einen gehörigen Respekt vor dem dünnen Strickstoff und ein bisschen Bammel loszuschneiden, aber dann fluppte es super.

Burda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 Zuschnitt nah

Die Seitennähte des Strickstoffes habe ich dann als französische Naht genäht und die Seitennaht am Unterstoff mit der Overlock versäubert.

Die oberen Kanten des Unterkleides werden noch mit einem weißen Formband verstärkt, damit nichts ausleiert.

Burda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 Ausschnitt verstärken

Dann wird das Unterkleid in das Oberkleid gezogen und oben festgeheftet. Anschließend die Falten zusammengelegt und wieder festgeheftet. Danach habe ich die oberen Kanten mit der Overlock versäubert.

Burda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 Ausschnitt versäubern

Bei der ersten Anprobe habe ich dann festgestellt, daß sich durch die französische Naht das Oberkleid in der Länge zusammengezogen hat und nun kürzer als das Unterkleid ist. Zunächst habe ich verschiedene Problemlösungen durchdacht:

  • einen richtigen Saum annähen
  • einen weiteren Streifen Stoff offenkantig annähen
  • die Borte des Spitzenstoffes als Saum benutzen
  • das Unterkleid kürzen

Nach einem Probesaum (mit einfachem Zick-Zack-Stich) an einem Stückchen Reststoff habe ich aber gemerkt, daß meine Nähmaschine (immer noch Billig-Version-vom-Discounter) niemals einen schönen Saum hinbekommt und mich dann entschlossen beide Säume einfach so zu lassen wie sie sind.

Ich finde es nicht schlimm, im Gegenteil, wenn es keiner weiß, könnte man denken es ist so gewollt.

Burda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 Saum

Dann viel mir mit Schrecken auf, daß ich mich noch gar nicht um das Thema Träger gekümmert hatte. Einfache Träger aus dem Unterkleidstoff erschienen mir zu langweilig und dann viel mir noch mal die Kombination mit Wolle ein. Z. B. so eine Kordel wie bei meinem Kleid mit Netzeinsatz ein. Als ich die Kordel anhielt gefiel es mir aber nicht.

Auf Instagram habe ich dann mal in die Runde gefragt und ganz tolle Anregungen und Ideen bekommen. Vielen Dank noch mal dafür!!!

Zum Beispiel ein gehäkeltes Band im Fischgrät- oder Stäbchenmuster. Ein geknüpftes Band wie die Freundschaftsbänder.

Da ich nicht häkeln kann, mußte ich googeln, habe aber keine einfache Anleitung gefunden. Über ein paar Flechtversuche mit mehreren Fäden viel mir dann die einfache, stinknormale Drehkordel ein.

Und das war´s!

Ich habe jetzt 6 Fäden und ca. 2,5 m Garn genommen. Etwas dicker sehe es bestimmt auch gut aus.

Kordel nah

Dann habe ich die Kordel von Hand und den hinteren Durchzug mit der Maschine angenäht. Nach einer Anprobe habe ich dann die Länge der Kordel mit einer Sicherheitsnadel festgesteckt und ebenfalls mit der Hand angenäht.

Burda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 auf Puppe vorneBurda Spaghetti Träger Kleid Modell 113 5-16 Kellerfalte

Alles in allem war es ein schnelles Projekt. Hier noch mal die Details:

  • Schnitt: 113 aus Burda Style 5/16
  • Modell-Größe: 34-42
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel (durch den feinen Strickstoff)
  • Stoffverbrauch: 0,85 m bei Gr. 34
  • Oberstoff aus einem feinen Strickstoff im Zick-Zack-Muster (Viscose mit Elastan) 29,90 €/m
  • Unterstoff: feiner Jersey (Bambus mit Elastan) 22,90 €/m in creme
  • Stoffe gekauft bei: Autfizz
  • Anpassungen: jeweils 2 cm oberhalb der Taille und am Saum gekürzt

Jetzt wartet mein Kleid nur noch darauf in den Urlaubskoffer zu wandern …

Liebe Grüße und bis bald

Tanja

PS: Mir ist erst beim schreiben des Beitrags aufgefallen, daß der Strickstoff eigentlich quer zugeschnitten wird 😳 … Ok, beim nächsten mal!

Verlinkt mit [Me Made Mittwoch]

Das könnte Dich auch interessieren ...

6 Kommentare

  1. Hallo Tanja!
    Vielen Dank für die ausführlichen Infos zu deinem tollen Kleid! Da hast du ein wundervolles Modell gezaubert.
    Liebe Grüße,
    Vanessa

  2. OHHH – wie schick!! Hier sieht man ja das Kleid von hinten! Es ist wirklich toll geworden! Jetzt fehlt ja wahrscheinlich nur noch der Urlaub!

    Viele liebe Grüße
    Elvan 🙂

    1. Hallo liebe Elvan,
      stimmt! Auf Instagram habe ich es ja bisher nur von vorne gezeigt …
      Danke für Deine lieben Kommentare und ein Tragefoto folgt bestimmt!

      Liebe Grüße, Tanja

  3. Wirklich ein Traumstoff!
    Du hast den perfekten Schnitt dafür gefunden – viel Freude beim Tragen dieses wunderschönen Kleidchens!
    Liebe Grüße,
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.