Kurze Mohair Strickjacke mit Passe – Teil 2

LOTILDA Kurze Mohair Strickjacke mit Passe

Im zweiten Teil zu meiner kurzen Mohair Strickjacke im Stil von MAIAMI Berlin erkläre ich euch, wie ich die Passe berechnet habe. Die Jacke wird von oben gestrickt und daher habe ich die Berechnungen auch vom Halsausschnitt abwärts, also bis zu den Armausschnitten gemacht.

LOTILDA Kurze Mohair Strickjacke mit Passe

Wer den ersten Teil verpasst hat, kann gerne noch mal hier alles zur Inspiration und Wollauswahl nachlesen.

Hier zunächst noch einmal meine Skizze der Strickjacke, damit ihr die Maße direkt ablesen könnt. Da ich einen Ärmel schon fertig habe und dieser doch schmaler ausgefallen ist als ich dachte, habe ich mich doch gegen Abnahmen am Ärmel entschieden:

LOTILDA Skizze kurze Strickjacke mit Passe

MASCHENPROBE

Hinweis:

Im Nachhinein hat sich herausgestellt, daß mir die Jacke doch etwas zu groß geworden ist und eher einer Kleidergröße 38 entspricht. Das kommt daher, da mir die großen Maschen mal wieder zum Verhängnis wurden und meine Maschenprobe sich beim Tragen dann doch etwas verändert. Ich muß dazu sagen, daß ich die Maschenprobe nicht gewaschen und gespannt habe und das war hier sicher ein Fehler.

Trotzdem lasse ich jetzt die Werte der Maschenprobe so bestehen, weil sie euch als Beispiel für die Berechnungen einer Passe dienen sollen.

Und noch mal kurz meine Maschenproben, damit ihr wißt mit welchen Maschen- und Reihenanzahl ich rechne:

Mit Nadel Nr. 10 und 2-fachem Faden:

  • Grundmuster (10 x 10 cm) = 10 M x 14 R
  • Passenmuster (10 x 10 cm) = 10 M x 16 R

Ich bezeichnet meine Umrechnungsfaktoren immer als Maschen- und Reihenfaktor. Das ist einfach die Maschen- bzw. Reihenanzahl auf 1 cm umgerechnet:

Maschenfaktor (MF) = 1

Reihenfaktor (RF) = 1,4 und 1,6

HINWEIS

Die Maschenanzahl für die Ausschnittblende (2 x 5 Maschen) werden bei den Berechnungen nicht berücksichtigt! Diese werden beim Maschenanschlag einfach zu den Vorderteilen addiert.

BEGINN DER PASSE

Ein klassischer Raglan hat 4 Raglanlinien, bei einer Passe werden aber die Zunahmen rund um den gesamten Oberkörper verteilt und daher habe ich mal diese Skizze erstellt, um euch die Berechnung etwas anschaulicher zu machen.

Aus der Strickjacken-Skizze oben könnt ihr ablesen, daß 1/4 des Halsumfanges 8,5 cm beträgt. Somit ergibt sich ein Gesamtumfang vom Halsausschnitt von

4 x 8,5 cm = 34 cm * 1 MF = 34 Maschen

LOTILDA Berechnung einer Passe

ENDE DER PASSE

Am Ende der Passe benötige ich den Gesamtumfang von Vorderteil + rechter Ärmel + Rückenteil + linker Ärmel.

Wieder aus der Skizze oben kann ich 26 cm pro Vorder- und 1/4 Rückenteil ablesen und 17 cm für 1/4 Ärmel. Somit ergibt sich ein Gesamtumfang von

4 x 26 cm + 4 x 17 cm = 172 cm * 1 MF = 172 Maschen

PASSENZUNAHMEN

Die Differenz aus Beginn und Ende der Passe ist 172 M – 34 M = 138 M, die ich also bis zu den Armausschnitten zunehmen muss.

LOTILDA Kurze Mohair Strickjacke mit Passe

Für das Passenmuster nehme ich nach jeder rechten Masche 1 linke Masche zu, so daß ich (34 – 1) 33 x eine Zunahme stricken kann.

Da ich nicht in jeder 2. Reihe diese Zunahmen stricke, muss ich also noch herausfinden, wie oft ich denn diese 33 Zunahmen pro Reihe stricken muss: 138 / 33 = 4,18 mal. Da es keine ungeraden Zunahmen gibt, stricke ich also 4 x eine Zunahme mit 33 Maschen pro Reihe = 4 x 33 = 132 M. Zuzüglich der 34 Maschen, die ich ja für den Halsausschnitt aufnehme habe ich dann 166 Maschen.

So, und jetzt wird es vielleicht ein wenig kniffelig …

Laut Schnittzeichnung und meiner ursprünglichen Berechnung benötige ich ja 172 Maschen! Die Differenz kommt einfach zu Stande, weil ich ja keine krummen Zunahmen (wie oben 4,18) stricken kann und ich mich dann entscheiden muss, ob ich mehr oder weniger Maschen aufnehme.

Ich habe mich dazu entschieden für den Halsausschnitt 1 Masche mehr, also 35 Maschen aufzunehmen, somit habe ich am Ende der Passe insgesamt 5 Maschen (1 M + 4 Zunahmen) mehr auf der Nadel (166 M + 5 M = 171 M). Das kommt meinen Berechnungen, die ich anhand der Maße aus der Skizze gemacht habe ein bisschen näher und der Halsausschnitt sitzt mit einer Masche mehr sicher immer noch gut ;o)

Dann muss ich noch ausrechnen in welchen Reihen ich die 4 Zunahmen stricke:

Meine „Raglanlinie“ (Linie zwischen Halsbündchen und Armausschnitt) beträgt

25 cm * 1,6 RF = 40 Reihen

40 Reihen / 4 Zunahmen = Zunahmen alle 10 Reihen

LOTILDA Kurze Mohair Strickjacke mit Passe

KURZ UND KNACKIG

  • Maschenanschlag: 35 Maschen + 2 x 5 Maschen Blende = 45
  • Erste und letzte Masche ist eine Randmasche
  • Die Ausschnittblende wird am Anfang und am Ende über 5 Maschen (inkl. RM) kraus rechts gestrickt
  • Halsausschnitt: zunächst 5 Reihen glatt rechts
  • Im Passenmuser wird die rechte Masche in den Hinreihen als tiefergestochene Masche gestrickt
  • 1. Passenzunahme in Reihe 6: nach jeder rechten Masche insgesamt 34 x 1 M
  • 2. Passenzunahme in Reihe 16: nach jeder rechten Masche insgesamt 34 x 1 M
  • 3. Passenzunahme in Reihe 26: nach jeder rechten Masche + 1 linke Masche insgesamt 34 x 1 M
  • 4. Passenzunahme in Reihe 36: nach jeder rechten Masche + 1 linke Masche insgesamt 34 x 1 M
  • Ende der Passe ist in Reihe 45

Als nächstes kommt dann noch mal die Aufteilung für das Unterteil und die Ärmel, die man dann recht leicht anhand der Maßangaben in der Skizze ausrechnen kann.

Außerdem zeige ich euch im 3. und letzten Teil noch, was ich mit dem Armloch mache, das üblicherweise bei einem Raglan entsteht und wie ich die Ärmelbündchen stricke.

Liebe Grüße und bis bald

Tanja

Verlinkt mit [Maschenfein :: Berlin]

Das könnte Dich auch interessieren ...

4 Kommentare

  1. Oooooh wow, wird die toll Tanja ….bin total begeistert und such in Gedanken bereits nach Mohair in meinem reichlichen stash 🙂 🙂 viele liebe grüße Viola p.s. und vielen vielen dank für die tolle Anleitung 🙂 🙂 🙂 und die Mühe die du dir damit machst 🙂 🙂 🙂

  2. Da kann ich auch nur sagen „ooooooh wow!“ Toll, dass du schon so weit bist, Tanja! Und danke, dass du uns deine Anleitung mitteilst! Das klingt alles ganz plausibel und ist gut nachzuvollziehen.
    Liebe Grüße
    Doro

    1. Vielen Dank, liebe Doro! Ich hoffe sehr, daß meine Berechnungen auch für Anfänger nachvollziehbar sind so daß sich jeder selbst seine Jacke umrechnen kann Liebe Grüße, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.