Mehr vom Oversize Pulli in eisblau

  1. Schwierigkeitsgrad
  2. Meine Maschenprobe
  3. Grafische Darstellung des Patentmusters
  4. Ärmel
  5. Passe
  6. Tunnelzug an den Bündchen

 

Zu 1. Schwierigkeitsgrad

Ich würde das Modell auf jeden Fall für Fortgeschrittene empfehlen. Wie bereits erwähnt, kommt der Pullover mit wenig Abnahmen aus, aber das Patentmuster, die Einteilung der Maschen und, daß ab Beginn der Armausschnitte alles zusammen passen muss (dann werden Ärmel, Vorder- und Rückenteil gemeinsam auf einer Nadel gestrickt), halte ich doch für eine Herausforderung!

 

Zu 2. Meine Maschenprobe

hat auf 10 x 10 cm folgendes ergeben: 8,5 Maschen und 13 Reihen glatt rechts mit Nadel #12. Die Breite stimmt somit mit der Maschenprobe der Anleitung überein, so daß ich mich da etwas zurücklehnen konnte.

In der Höhe habe ich auf 10 cm zwei Maschen weniger, als in der Anleitung. Da habe ich einfach

  • beim glatt rechts Muster 6 Reihen
  • beim Patentmuster 2 Reihen
  • und bei der Passe ebenfalls 2 Reihen

mehr gestrickt.

Das hätte ich mir aber wahrscheinlich sparen können, da der Pulli eh lang genug ist und ich 4 cm kleiner bin als die Standardfrau aus Maßtabellen mißt (ich hätte mir mal meine bisherigen Kenntnisse zur Schnittanpassung ins Gedächtnis rufen sollen!)

 

Zu 3. Grafische Einteilung des Patentmusters

= entspricht einer linken Masche

V entspricht einer Patentmasche (= Masche links mit Umschlag abheben)

 

Grafische Darstellung von Vorder und Rückenteil

====V=====V=====V=====V=====V=====V=====V=====V==== Vorderteil (= 51 Maschen)

====V=====V=====V=====V=====V=====V=====V=====V==== Rückenteil (= 51 Maschen)

Rechts und links am Rand von Vorderteil und Rückenteil werden jeweils 4 Maschen links gestrickt (also insgesamt dann 8 Maschen).  Zwischen den Patentmaschen werden immer 5 Maschen links gestrickt.

 

In der 5. und 9. Runde werden die Abnahmen zwischen den Patentmaschen gestrickt:

  • 1. Abnahme: 1. + 2. Masche links zusammenstricken und die 4. + 5. Masche links zusammenstricken
  • Danach sieht die Maschenaufteilung so aus:

====V===V===V===V===V===V===V===V==== Vorderteil (= 37 Maschen)

====V===V===V===V===V===V===V===V==== Rückenteil (= 37 Maschen)

 

  • 2. Abnahme: 1. + 2. + 3. Masche links zusammenstricken
  • Danach sieht die Maschenaufteilung so aus:

====V=V=V=V=V=V=V=V==== Vorderteil (= 23 Maschen)

====V=V=V=V=V=V=V=V==== Rückenteil (= 23 Maschen)

 

Zu 4. Ärmel

Anders als in der Anleitung beschrieben (Rundstricknadel mit einer Länge von 40 cm), konnte ich die Ärmel nicht in Runden stricken. Das kleinste Nadelseil, das ich im Geschäft zu kaufen bekam beträgt 50 cm. Diese Länge bezieht die Länge der Stricknadeln mit ein. Wie soll das bei einer Ärmelbreite von 24 cm funktionieren? Die Verkäuferin sagte, dass es noch die Möglichkeit von verkürzten Nadeln gebe und evtl. hätte ich das 40 cm Nadelseil im Internet bestellen können, aber das war mir alles zu kompliziert.

Nadelspiel ging auch nicht! Die Wolle ist sehr dünn und bei jeweils 5 Maschen auf einer Nadel (=21 Maschen) sehr mühselig bzw. wären die Maschen wahrscheinlich eh immer von der Nadel gerutscht.

Das Ende vom Lied: In Reihen stricken mit Zunahme von 2 Randmaschen (Nahtrand-> siehe Strick-Links)

Grafische Darstellung eines Ärmels

RM + V==V==V==V==V==V==V== + RM (= 23 Maschen)

In der Reihe, wo die einzige Abnahme bei den Ärmeln erfolgt, habe ich die Randmaschen wieder entfernt, damit ich in der Summe auf die ursprüngliche Maschenanzahl komme!

Die zwei Maschen zwischen den Patentmaschen werden links zusammen gestrickt.

Nach der Abnahme bleiben dann folgende Maschen übrig:

V=V=V=V=V=V=V= (= 14 Maschen)

 

Zu 5. Passe

Ab der Passe wird dann weiter in Runden gestrickt. Dazu werden alle stillgelegten Maschen wie folgt aufgefaßt:

Vorderteil – Ärmel – Rückenteil – Ärmel

Dabei ist lediglich darauf zu achten,

  • daß beim Übergang vom 1. Ärmel zum Rückenteil zwei Maschen zusammen rechts gestrickt werden (also im Prinzip die letzte Patentmasche am Ärmel mit der 1.  linken Masche des Rückenteils)

und

  • beim Übergang vom 2. Ärmel zum Vorderteil zwei Maschen zusammen rechts gestrickt werden (also im Prinzip die letzte Patentmasche am Ärmel mit der 1.  linken Masche des Vorderteils)

Somit hat man dann an den Seiten von Vorder- und Rückenteil nur noch 3 Maschen, von der dann die mittlere Masche auch als Patentmasche weitergestrickt werden kann!

 

Zu 6. Tunnelzug an den Bündchen

Wie man Luftmaschen häkelt, mußte ich auch erst noch mal im Internet nachsehen. Das war das kleinste Problem bei dem ganzen Pullover.

Zum umnähen der Bündchen habe ich mir einen kleinen Hilfsfaden in einer Kontrastfarbe entlang der 12. Reihe genäht, damit ich in der Höhe nicht verrutsche. Dann habe ich jeweils den Querfaden aus 12. und 1. Reihe zusammengenäht:

Oversize Pulli Bündchen 4

 

Dann noch

  • die Kordeln einziehen,
  • Ärmel zusammennähen

und FERTIG!

Oversize Pulli eisblau 16