Kurzer Oversize Cardigan im Stil von MAIAMI Berlin

LOTILDA Big Cardigan im Stil von Maiami Berlin

Mein Big Cardigan im Stil von Maiami Berlin ist nun fertig und ich habe alles Schritt für Schritt in meinem Strickprotokoll festgehalten. Aber wie das nun mal ist, wenn man seine Aufzeichnungen festhält, geht es manchmal – NEIN, bei mir immer – recht chaotisch zu.

Daher habe ich eine „bereinigte“ Anleitung, so wie mein Cardigan jetzt aussieht, zusammengefasst.

Nachstricken ausdrücklich erwünscht! Kommentare und Anregungen ebenso!

Und wer noch mehr Anregungen bezüglich Woll- und Farbauswahl gebrauchen kann, sollte mal auf unserem Knit-Along auf Instagram unter #cardiganliebe2016 vorbei schauen. Dort haben viele tolle Mädels ihre eigenen Ideen und Umsetzungen zu dem Cardigan gepostet.

Viel Spaß beim stöbern und – vor allem – beim nachstricken!!!


LOTILDA Big Cardigan mit Farbverlauf im Stil von Maiami Berlin

DETAILS ZUM SCHNITT

Die Jacke hat ein wesentlich engeres Bündchen und fällt daher sehr „bauschig“, wer das nicht so mag nimmt einfach eine Nadelstärke größer und/oder mehr Maschen für das Bündchen.

Die Ärmel habe ich in 7/8 Länge gestrickt.

GRÖSSE

Ich trage normalerweise Größe 34/36 und daher würde ich die Jacke als S einstufen. Mit meiner kleinen Größe von 164 cm ist die Länge perfekt. Wer größer ist sollte dies berücksichtigen!

MATERIAL

Wolle: Lamana „Cusi“ (100% Alpaka gebürstet, ca. 225 m/50 g), jeweils 150 g in schwarz, seidengrau und natur

Stricknadeln: Nr. 8, 10 und 12 und evtl. eine dicke Häkelnadel

Hinweis: Bei glatt rechts ergibt sich – je nach Wolle natürlich – ein schöneres, gleichmäßigeres Maschenbild, wenn man die Rückreihen mit einer Nadelstärke kleiner strickt. Da ich hier mit einer 12er Nadel stricke und es keine 11er Nadeln gibt, stricke ich beim Grundmuster alle Rückreihen mit Nadel Nr. 10. Mir gefällt es so besser!

LOTILDA Big Cardigan mit Farbverlauf im Stil von Maiami Berlin

MASCHENPROBE

10 x 10 cm = 10 M x 12 R

Das gesamte Modell wird mit 4-fachem Faden gestrickt.

 

 

 

RANDMASCHEN

Rückreihen

  • Am Anfang: 1. M wie zum links stricken abheben (Faden vor der Arbeit), 1. M links stricken
  • Am Ende: Vorletzte Masche links stricken, letzte Masche wie zum links stricken abheben (Faden vor der Arbeit)

Hinreihen

  • Am Anfang: 1. M re stricken, 2. M wie zum links stricken abheben (Faden hinter der Arbeit)
  • Am Ende: Vorletzte Masche wie zum links stricken abheben (Faden hinter der Arbeit), letzte Masche rechts stricken

SCHNITT

LOTILDA Skizze Big Cardigan Bernadette

BÜNDCHEN

1 Masche links, 1 M rechts

GRUNDMUSTER

glatt rechts

FARBVERLAUF

LOTILDA Modellskizze Farbverlauf Big Cardigan

 

LOTILDA Big Cardigan im Stil von Maiami Berlin

LINKES VORDERTEIL

  • 23 Maschen + 1 Nahtmasche = 24 Maschen mit Nadel Nr. 8 anschlagen
  • Achtung: Die Patentrandmaschen werden nur an der linken Seite (Ausschnittkante) gestrickt
  • 1. Reihe (Rückreihe): die ersten 2 M als RM stricken, * 1 M re, 1 M li, ab * stets wiederholen
  • 2. Reihe (Hinreihe):  die letzten 2 M als RM stricken, alle M stricken, wie sie erscheinen
  • Reihe 1 – 7: Bündchen stricken
  • Reihe 8: Grundmuster mit Nadel Nr. 8, nach jeder 4. M 5 x 1 M zunehmen = 29 Maschen
  • Reihe 9 – 69: Grundmuster mit Nadel Nr. 10 (Rückreihen) und 12 (Hinreihen) stricken
  • Die Streifen und den Farbverlauf könnt ihr in der Grafik oben sehen
  • In folgenden Rückreihen 55, 57, 59, 61, 63, 65, 67, 69 jeweils am Anfang der Reihe 1 Masche (rechts geneigt) abnehmen: Eine Masche stricken, die folgenden beiden links zusammen stricken
  • nach 69 Reihen alle Maschen stilllegen

RECHTES VORDERTEIL

Gegengleich zum linken Vorderteil stricken –

  • Achtung: Die Patentrandmaschen werden nur an der rechten Seite (Ausschnittkante) gestrickt
  • 1. Reihe=Rückreihe: * 1 M li, 1 M re, ab * stets wiederholen, die letzten 2 M als RM stricken
  • 2. Reihe=Hinreihe: 2 RM, dann alle M stricken, wie sie erscheinen
  • Die Abnahmen für den Ausschnitt als links geneigten Abnahmen am Ende der Reihen (wie oben) stricken (die ausführliche Erklärung dazu findet ihr im Strickprotokoll beim rechten Vorderteil
  • nach 69 Reihen alle Maschen stilllegen

RÜCKENTEIL

  • 45 Maschen + 2 Nahtmaschen = 47 Maschen mit Nadel Nr. 8 anschlagen
  • normale Randmaschen stricken!
  • 1. Reihe (Rückreihe):  1 RM, * 1 M li, 1 M re, ab * stets wiederholen
  • 2. Reihe (Hinreihe):  alle M stricken, wie sie erscheinen
  • Reihe 1 – 7: Bündchen stricken
  • Reihe 8: Grundmuster mit Nadel Nr. 8, nach jeder 4. M 11 x 1 M zunehmen, so daß man auf insgesamt 58 M kommt (56 + 2 RM)
  • Reihe 9 – 69: Grundmuster mit Nadel Nr. 10 (Rückreihen) und 12 (Hinreihen) stricken
  • Die Streifen und den Farbverlauf könnt ihr in der Grafik oben sehen
  • nach 69 Reihen alle Maschen stilllegen, dabei die Fäden nicht abschneiden!

FERTIGSTELLUNG VORDER- UND RÜCKENTEIL

Mit den Fäden vom Rückenteil werden nun die Schulternähte von allen 3 Teilen zusammengestrickt:

  • das rechte Vorderteil (21 M) rechts auf rechts auf das Rückenteil (58 M) legen
  • beide Teile zusammenstricken und gleichzeitig abketten
  • die mittleren Maschen vom Rückteil (16 M) weiter separat abketten
  • dann das linke Vorderteil (21 M) rechts auf rechts auf das Rückenteil legen und wieder gemeinsam abstricken und abketten

ÄRMEL

  • 26 Maschen + 2 Nahtmaschen anschlagen und 5 R Bündchen stricken
  • In der 6. Reihe noch eine Reihe mit Nadel Nr. 8 stricken und nach jeder 2. Masche 14 x 1 M zunehmen, so daß am Ende 42 Maschen (40 + 2 RM) auf der Nadel sind
  • Den Farbverlauf nach dem Farbschema in der Grafik oben stricken
  • Nach insgesamt 48 R entweder alle Maschen abketten oder direkt anhäkeln (siehe Strickprotokoll)

FERTIGSTELLUNG

Seitennähte schließen und Fäden vernähen. FERTIG!


PS: Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Verlinkt mit [Maschenfein :: Berlin]

Verlinkt mit [MMM]

 

Das könnte Dich auch interessieren ...

8 Kommentare

  1. Sieht sehr gemütlich und sehr hübsch aus. Bei der großzügigen Ärmelweite hat man auch kein Problem mit Unterziehsachen.
    Wie sieht das Jäckchen denn an der Frau aus?
    LG von Susanne

    1. Liebe Susanne, vielen lieben Dank! Unterziehsachen sind nicht das große Problem, aber beim Drüberziehen (im Winter beispielsweise einen Parka) gibt´s ein Problem. Die Jacke ist also eher etwas für die Übergangszeit, wenn man noch keine dicken Winterjacken braucht. Liebe Grüße, Tanja

  2. Was für eine schöne Jacke!!! Wieder ein Exemplar, was mir schmerzlich bewusst macht, wie traurig es doch ist, zu doof zum Stricken zu sein… Ich würde die Jacke auch gern mal an Dir sehen! Für welche Größe ist denn Deine Anleitung geschrieben? Ich bin wirklich schwer verliebt… Liebe Grüße, Frieda

    1. Hallo liebe Frieda,

      Danke für dein Kompliment! Gut zureden nützt wahrscheinlich nichts, oder? Es ist wirklich nicht so schwer!

      Auf Instagram (rechts auf dem Blog) kann man ein Tragefoto sehen, zu mehr hat es noch nicht gereicht (mit dem Selbstauslöser stehe ich auf Kriegsfuß und unser Spiegel ist kaputt!).

      Vielen Dank auch für den Hinweis, bezüglich der Größe, das habe ich noch ergänzt.

      GLG, Tanja

  3. Jetzt weiss ich endlich,was ich mit meiner silkhair wolle anstellen werde!
    Was für ein hübsches Jäckhen! Danke für tolle Idee.
    LgAlya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.