Anleitung BRITT-Cardigan aus Lamana „Premia“ – One Size

BRITT Cardigan - Kurze Strickjacke im Halbpatent aus Lamana Premia

Kostenlose Anleitung für den BRITT-Cardigan aus Lamana „Premia“ – Eine verschlusslose kurze Sommer Strickjacke im Halbpatent aus Mohair.

Die hüftlange Oversize Strickjacke mit 7/8 Ärmeln wird als Raglan von oben (RVO) gestrickt und die Anleitung ist in die folgenden Abschnitte unterteilt:

  • Maschenanschlag
  • Raglanteil
  • Unterteil
  • Ärmel

Ich habe ganz bewußt keine Masche-für-Masche und Reihe-für-Reihe Anleitung geschrieben, weil ich der Meinung bin, dass es viel besser ist, eine Anleitung bzw. die Stricktechnik des RVO zu verstehen.

Über euer Feedback zur Anleitung und das Teilen freue ich mich jetzt schon und bin gespannt auf die kommenden BRITTs …

BRITT Cardigan - Kurze Strickjacke im Halbpatent aus Lamana Premia

SKILLS
GRÖSSE

One Size (siehe Skizze) bei Körpergröße 164 cm

Die Grösse kann beim Raglan von oben wunderbar angepaßt werden. Sollten also deine Maße überhaupt nicht zu denen in der Skizze passen oder möchtest Du einfach die Jacke etwas schmaler an Ärmeln und Vorder-/Rückenteil haben, dann kannst du einfach durch zusätzliche Zunahmereihen oder durch das Weglassen von ein paar Reihen im Raglanteil die Größe anpassen.

MATERIAL*

Lamana „Premia“ (60 % Mohair, 40 % Seide, ca. 300 m/25 g) ca. 175 g in perlgrau 37, Rundstricknadeln Nr. 7, 8 und 9, 100 cm lang, Rundstricknadel Nr. 9, 40 cm lang

HINWEIS

Halbpatent kann sich stark in in die Breite ziehen. Vor allem dieses Modell, das mit Nadel Nr. 9 eine hauchdünne netzartige Struktur hat. Daher ist es mir wichtig, an dieser Stelle darauf hinzuweisen, dass die Maschenprobe unbedingt leicht in der Breite gedehnt gemessen werden sollte.

Die Maßangaben in der Skizze sind die von mir gemessenen Werte in leicht gedehntem Zustand. Das Modell habe ich noch nicht gewaschen und werde es dann auch nur liegend trocknen ohne es zu stark in die Länge oder Breite zu ziehen, damit es die Optik behält.

ALLGEMEIN

SKIZZE

Angaben in cm. Die Werte für den Halsausschnitt 8 bis 10 cm können mit Hilfe der Häkelumrandung variiert werden (siehe Abschnitt 1)

LOTILDA Skizze BRITT Cardigan - Raglan von oben RVO

MASCHENPROBE

Alles mit vierfachem Faden stricken.

Halbpatent mit Nadel Nr. 9 – 10 M x 17 R, 10 x 10 cm

BÜNDCHEN

1 M re, 1 M li im Wechsel

LOTILDA BRITT Cardigan Bündchen

HALBPATENT in Reihen

Nach der Strickschrift 1 arbeiten und jeweils rechts und links 2 Patent-Randmaschen stricken. Die Zahlen rechts außen bezeichnen die Rückreihen, links außen die Hinreihen.

STRICKSCHRIFT 1

LOTILDA Strickschrift Halbpatent mit 2 Patent-Randmaschen

HALBPATENT in Runden
  1. Runde: hier müssen anstatt der linken Maschen die rechten Maschen mit Umschlag abgehoben werden. Die linken Maschen werden gestrickt.
  2. Runde: hier werden nun die Maschen gestrickt, wie sie erscheinen, also die rechte Masche mit Umschlag wird auch rechts gestrickt, die Linke links

Die 1. und 2. Runde stets wiederholen.

Nach der Strickschrift 2 arbeiten. Die Zahlen rechts außen bezeichnen die Rückreihen, links außen die Hinreihen.

STRICKSCHRIFT 2

LOTILDA Strickschrift Halbpatent In Runden

ZUNAHMEN

Es gibt keine rechts oder links geneigten Zunahmen. Aus einer Masche werden immer 3 Maschen (= 2 Zunahmen) herausgestrickt: Wie das geht -> hier

Wo die Zunahmen gestrickt werden wird im Abschnitt 2 – Raglanteil beschrieben.

Dort steht auch, in welchen Reihen die Zunahmen für den vorderen Ausschnitt gestrickt werden

LOTILDA BRITT-Cardigan Zunahme Halbpatent

ABKÜRZUNGEN

Re / Li VT – Rechtes / Linkes Vorderteil
Re / Li AS – Rechter / Linker Ausschnitt
RT – Rückenteil
Re / Li Ä – Rechter / Linker Ärmel
RL – Raglanlinien
RLM – Raglanmaschen
RM – Randmaschen
Re / Li SM – Rechte / Linke Seitenmasche

ABSCHNITT 1 – Maschenanschlag

Die Anschlagreihe wird mit dem übrig gebliebenen Anschlagsfaden einmal umhäkelt, damit die Abschlußkante einen „glatten“ Übergang zu den vorderen Randmaschen bildet. Dazu sollten Vernähphobiker idealerweise den Anschlagsfaden ca. 1,2 m länger lassen als gewohnt, damit man diesen Faden nutzen kann und nicht etwa mit einem neuen Faden umhäkeln muss.

Da man durch diese Methode die Weite des Halsausschnittes variieren kann (enges umhäkeln für einen kleinen Halsausschnitt und weites umhäkeln für ein großen Halsausschnitt) würde ich unbedingt dazu raten dies erst ganz am Schluß zu machen, um somit die Passform der Jacke an eure Größe anzupassen.

LOTILDA BRITT Cardigan Umhäkelter Halsausschnitt

Wie ich das Umhäkeln gemacht habe könnt ihr hier nachlesen: Halbe feste Maschen entlang einer Strickarbeit

35 Maschen mit Nadel Nr. 8 anschlagen und zunächst die 1. Reihe (= Rückreihe) im Halbpatent nach Strickschrift 1 mit Nadel Nr. 8 stricken. Ab der 2. Reihe (= Hinreihe) auf Nadel Nr. 9 wechseln und insgesamt 5 Reihen stricken.

ABSCHNITT 2 – Raglanteil

Die Zunahmen im Raglanteil beginnen in der 6. Reihe (= Hinreihe).

Die Aufteilung der 35 Maschen für den Raglanteil habe ich einmal als Grafik und einmal in tabellarischer Form mit den Zunahmereihen erstellt.

Es werden pro Raglanlinie (RL)  3 Raglanmaschen (RLM) gestrickt. Aus der mittleren Raglanmasche werden die Zunahmen gestrickt Jeweils rechts und links (beides jeweils eine Patentmasche) von diesen 3 Raglanmaschen werden die Zunahmen gestrickt (wie? siehe oben)

Der Raglanteil wird über 45 Reihen gestrickt. In der 46. Reihe (= Hinreihe) geht es mit Abschnitt 3 weiter.

Ergänzung 04.07.2017: Die Zunahmen für den vorderen Ausschnitt werden jeweils in der 1. Patentmasche (= 4. Masche) neben den Randmaschen gestrickt

Raglanabschnitt grafisch

In der Mitte stehen die Maschen, die aufgenommen werden müssen. Um den oberen „Halbkreis“ findet ihr die Maschenanzahl für die einzelnen Raglanteile (Abkürzungen siehe oben). Die gestrichelten Linien sind die Raglanlinien (RL). Jeweils links und rechts davon steht die Häufigkeit der Zunahmen und entsprechend wieviele Maschen somit über den gesamten Raglanteil pro Raglanlinie zugenommen werden. Außen steht die Anzahl der Maschen (ohne RLM), die man nach den Zunahmen für das entsprechende Raglanteil auf der Nadel hat. Die Aufteilung der Raglanmaschen erfolgt dann in Abschnitt 3.

Hinweis: Für die Ärmel ist eine Zunahme pro Seite und Raglanlinie weniger notwendig!

LOTILDA Grafik Zunahmen beim BRITT-Cardigan

Raglanabschnitt tabellarisch
Spalte 1 – Bezeichnung des Raglanteils
Spalte 2 – Anzahl der Maschen, die zu Beginn für das entsprechende Raglanteil vorgesehen sind
Spalte 3 – Häufigkeit der Zunahmen, die über den gesamten Raglanteil vorgenommen werden müssen
Spalte 4 – Gesamte Maschenanzahl, die durch die Zunahmen aus Spalte 3 zugenommen werden
Spalte 5 – Reihen, in denen die Zunahmen gestrickt werden
Spalte 6 – Anzahl der Maschen, die man nach den Raglanzunahmen für das entsprechende Raglanteil auf der Nadel hat

1 2 3 4 5 6
Raglanteil Maschen vor Raglanzunahmen Anzahl Zunahmen Maschen Zunahmen Zunahmen in Reihe Maschen nach Raglanzunahmen
Re VT 4 2 x 9 18 6, 10, 16, 20, 24, 30, 34, 40, 44
Re AS 2 x 2 4 16, 30 26
RLM 3
Re Ä 3 2 x 2 x 8 32 6, 10, 16, 20, 24, 30, 34, 40 35
RLM 3
RT 9 2 x 2 x 9 36 siehe Re VT 45
RLM 3
Li Ä 3 2 x 2 x 8 32 siehe Re Ä 35
RLM 3
Li VT 4 2 x 9 18 siehe Re VT
Li AS 2 x 2 4 siehe re AS 26
Summe 35 179

Abschnitt 3 – Aufteilung der Maschen

In Reihe 46 Reihen (= 27 cm) erfolgt die Aufteilung der Gesamtmaschenanzahl. Und weil sich das wieder viel einfacher in einer Grafik erklären läßt gibt es eine grafische und eine schriftliche Version.

Aufteilung der Maschen grafisch in Kurzform

Jeweils eine von den 3 Raglanmaschen wandert in das entsprechende Raglanteil. Die mittlere Masche wird rechts verschränkt mit der folgenden mittleren Masche der nächsten Raglanlinie zusammengestrickt und wandert als Rechte bzw. Linke Seitenmasche in das Unterteil:

Cardiganliebe RVO Aufteilung von 3 Raglanmaschen

  • Vorderteile + 1 = 26 + 1 = 27 Maschen
  • Ärmel + 2 = 35 + 2 = 37 Maschen
  • Rückenteil + 2 = 45 + 2 = 47 Maschen

Aufteilung der Maschen schriftlich

  • 26 Maschen für das rechte Vorderteil stricken, die folgende 1. RLM stricken = 27 Maschen
    die 2. RM abheben
  • die darauf folgende 3. RLM mit den 35 Maschen des rechten Ärmels und der wiederum darauf folgenden 1. RLM stillegen = 37 Maschen
  • die nächste 2. RLM mit der zuvor abgehobenen RM vom rechten Vorderteil rechts verschränkt zusammenstricken (= Rechte Seitenmasche)
  • die darauf folgende 3. RM, die 45 Maschen des Rückenteils und die folgende 1. RLM stricken = 47 Maschen
  • die folgende 2. RLM abheben
  • die darauf folgende 3. RLM mit den 35 Maschen des linken Ärmels und der wiederum darauf folgenden 1. RLM stillegen = 37 Maschen
  • die nächste 2. RLM mit der zuvor abgehobenen RLM vom Rückenteil rechts verschränkt zusammenstricken (= Linke Seitenmasche)
  • die folgende 3. RLM stricken, dann die 26 Maschen für das rechte Vorderteil stricken = 27 Maschen

Unterteil = 27 M Re VT + 1  Re SM + 47 M RT + 1 Li SM + 27 M Li VT

Ärmel = Jeweils 37 Maschen

ABSCHNITT 4 – Unterteil

Das Unterteil über 46 Reihen (= 27 cm) stricken und mit einer Hinreihe (Umschlagreihe) beenden. Dann auf Nadel Nr. 7 wechseln und im Bündchenmuster stricken (rechte und linke Maschen des Halbpatentmuster und die 2 Randmaschen fortführen!) Nach 7 Reihen (= 3 cm) alle Maschen elastisch oder locker abketten.

ABSCHNITT 5 – Ärmel

Die 1. Reihe bzw. Runde beim Ärmel muss eigentlich eine Hinreihe mit Umschlägen für die Patentmaschen sein, da der Ärmel allerdings in Runden gestrickt wird, muss man hier etwas anders vorgehen (siehe oben Halbpatent in Runden).

Aus der Seitenmasche des Unterteils 1 Masche herausstricken (dort wo zuvor beim Unterteil die mittleren RLM verschränkt zusammengestrickt wurden). Nun hat man 38 Maschen für den Ärmel und kann diesen mit der kurzen Rundstricknadel Nr. 9 (40 cm) in Runden zu Ende stricken.

Für den Ärmel habe ich keine Abnahmen vorgesehen.

In Runde 53 = 32 cm die letzte Umschlagreihe stricken und in Runde 54 auf Nadel Nr. 7 und 100 cm Nadelseil wechseln. Das Bündchen über 7 Runden ( = 3 cm) mit der Magic Loop Methode zu Ende stricken. Dann alle Maschen eng abketten und den Schlußfaden noch einmal mit der ersten Masche verketten, so daß ein glatter Übergang entsteht.

Anderen Ärmel genauso stricken.

FERTIGSTELLUNG

Fäden vernähen und den Halsausschnitt umhäkeln (siehe Abschnitt 1).

FERTIG!


Viel Spaß beim Nachstricken wünscht Euch

Tanja

Verlinkt mit [Maschenfein :: Berlin]

 

 

* Das Material für diese Jacke wurde mir von LAMANA kostenlos zur Verfügung gestellt

Das könnte Dich auch interessieren ...

8 Kommentare

  1. Liebe Tanja,

    vielen Dank für Deine tolle Anleitung und die Mühe, die Du Dir gemacht hast. Die Jacke sieht super aus und wird sicher viele Nachstricker finden!

    Herzlichst Bine

  2. Das ist ja ein Traum von Jacke- und da kann ich bestimmt nicht vorbei!!! Gerade richtig für den Sommer.
    Danke für dir tolle Anleitung, denn bei Lamana finde ich sie nicht.
    Schöne Grüße aus Hessen, C.

      1. Liebe Tanja, nun habe ich schon einige Maschenproben mit verschiedenen Garnen vor mir liegen, doch keines kommt annähernd an dein Maschenbild heran. Ich muss dazu sagen, das ich kein Mohair mag und eben anderes Flauschgarn versucht habe. Ein anderer Grund ist, das ich eher ein ‚heißer‘ Typ bin und somit lieber kühleres Garn suche. Kannst du mir vielleicht noch einen Tipp geben, wie ich und womit ich dies noch versuchen kann? Bin gespannt und lieben Gruß aus Hessen, C.

        1. Liebe Carmen,
          ich glaube, da kann ich ausnahmsweise mal nicht weiterhelfen, denn ich habe keine Idee, wie man das gleiche Maschenbild mit einer anderen Wolle als Mohair bekommt. Allenfalls könnte ich mir noch gebürstetes Alpaka, wie z. B. die Cusi von Lamana vorstellen, aber wenn du kein Mohair magst, dann sicher dieses Garn auch nicht.

          Ich selbst bin ja ziemlich festgefahren bei meinen Lieblingsgarnen und mag keine Mischgarne. Hoffentlich findest Du noch das passende Garn!

          Frag doch mal gezielt in einem Geschäft oder in einem Online-Shop wie „Maschenfein“ oder „Meine fabelhafte Welt“ nach. Das sind persönlich geführte Wollshops und da kann man dich bestimmt beraten.

          Liebe Grüße, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.